Goldversorgung

Was kann sich ein Mensch bei verloren- oder defekt gegangenen Zähnen mehr wünschen, als die Wiederherstellung und erfolgreiche Eingliederung eines schönen, funktionalen und nicht auffallenden, natürlich in die eigene Zahnreihe, eingebundenen Zahnersatzes.

Die in früheren Jahren gängigen Metallversorgungen sind weitgehend vom Markt verschwunden. Deutschland war bis vor wenigen Jahren das Land mit dem höchsten Zahngoldverbrauch weltweit (knapp 20 Tonnen/ Jahr). Diese Art der Versorgung kann auch in der heutigen Zeit noch sinnvoll sein! Nämlich dann, wenn es sich um aussergewöhnlich hohe und unorthodoxe Belastungen handelt und man eine Langzeitversorgung anstrebt. All die sogenannten guten alten Kronen, die die Zahnärzte nach 20, 30 oder mehr Jahren aus den Zähnen entnehmen, sind Goldversorgungen. Gold wurde schon mehr als 3.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung bei den alten Etruskern verwendet und stellt auch heute noch in vielen Fällen die langlebigste Zahnersatz- versorgung dar. Mittlerweile ist jedoch die Zahl der Zahntechniker, die dieses Material optimal verarbeiten können stark geschrumpft.


Ihr Vorteil: Wir arbeiten noch mit Zahntechniker, die diese Kunst hervorragend beherrschen.

Wollen Sie mehr zum Thema Goldversorgung wissen? Sprechen Sie uns bitte an!